Betrieb eines Checkpoints

Vorschriften und rechtlicher Rahmen

Nationale Gesetze und Vorschriften, sowie die Standards und Verhaltensregeln für reglementierte Berufe regeln den Betrieb von Gesundheits- und Sozialdiensten. CBVCT-Angebote können unter einen oder mehrere dieser rechtlichen Rahmenbedingungen fallen.

Diese Checkliste fragt die wichtigsten rechtlichen Aspekte für den Betrieb eines CBVCT-Angebots ab. Weil Vorschriften und rechtliche Rahmenbedingungen von Land zu Land verschieden sind, ist es wichtig, herauszufinden, was genau in deiner Situation verlangt wird. Wenn du dir nicht sicher bist, kann es hilfreich sein, rechtlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Stichpunkt Ist dies in deinem CBVCT-Angebot vorhanden? Gibt es hierzu einen schriftlichen Standard, Leitlinie, Plan, Richtlinie, Vertrag oder Vereinbarung? Ist er/sie an die Bedingungen vor Ort angepasst? Funktioniert er/sie wie vorgesehen? Maßnahmen
Genehmigung, Tests durchzuführen
Beschreibung

Beschreibung

Die nationale Gesetzgebung regelt den Einsatz medizinischer und diagnostischer Geräte, HIV-Tests eingeschlossen. Es ist möglich, dass eine Genehmigung erforderlich ist, um einen bestimmten Test anzuwenden. CBVCT-Angebote, die versuchen, Testungstechnologien zu verwenden, die von MSM so gut wie möglich angenommen werden, sehen sich oft gezwungen, in einer gesetzlichen „Grauzone“ zu arbeiten.

 

Anleitungen

Anleitungen

Ein Hauptvorteil von CBVCT-Angeboten, die sich an MSM richten, ist ihre Fähigkeit, den Befund mehr oder weniger unmittelbar zur Verfügung stellen zu können, auch wenn er evtl. bestätigt werden muss falls er reaktiv ausfällt. Dies bedeutet, dass die meisten CBVCT-Angebote eine Version des HIV-Schnelltests auf der Basis von Mundflüssigkeit oder Kapillarblut anbieten.

Gesetze und Verordnungen beschränken evtl. die Durchführung solcher Tests und die Interpretation der Ergebnisse auf medizinisches Fachpersonal. Die nationalen Gesundheitsbehörden bieten Informationen dazu an, welche Testungstechnologien genehmigt sind, und unter welchen Bedingungen.

Die COBATEST „Guide to doing it better“-Leitlinien (Kapitel 3.4) stellen eine detaillierte Anleitung zu den möglichen Tests, sowie Kriterien für deren Auswahl zur Verfügung: Verlässlichkeit, Verfügbarkeit, Akzeptanz, Wartezeit bis zum Testbefund, Preis etc.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Testungstechnologie ständig weiterentwickelt wird und von Zeit zu Zeit neue Alternativen hinzukommen. Die Internetseiten des European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC) und der WHO bieten aktuelle Ratschläge und Empfehlungen an. Außerdem muss jede neue Testungstechnologie auf der nationalen Ebene genehmigt sein, bevor sie von CBVCT-Angeboten verwendet werden kann.

 

Anpassung

Anpassung

Wenn neue Testungstechnologien auf den Weltmarkt kommen, müssen zunächst nationale Vorschriften und Genehmigungen vorhanden sein, bevor ein medizinischer Test legal verwendet werden kann. Außerdem kann es sein, dass nationale Vorschriften die Umstände und die autorisierte Personengruppe für die Anwendung einer bestimmten Testungstechnologie beschränken.

Manche CBVCT-Initiativen haben ein von nicht-medizinischem Personal und Ehrenamtlichen betriebenes Testangebot zunächst mit der Unterstützung von Partnern wie z. B. Krankenhäusern und Medizinlabors, oder als Pilot-, Demonstrations- oder Forschungsprojekte begonnen. Nachdem sie so zunächst einen Präzedenzfall geschaffen hatten, haben sie dann ihre Erfolge bei der Aufdeckung von HIV-Infektionen und in der Anbindung von Patienten an die Gesundheitsversorgung genutzt, um für formale Ausnahmeregelungen oder eine langfristige Änderung der Vorschriften zu plädieren.

Klient*innen zu informieren und ihre Zustimmung zu bekommen kann dabei helfen, eine Genehmigung zu erhalten, Tests in einem niedrigschwelligen Umfeld durchzuführen, z. B. „Ich erkläre mich mit dem Test einverstanden, nachdem ich darüber informiert worden bin, dass die Person, die den HIV- (Syphilis-, Hepatitis-) Test durchführt keiner medizinischen Berufsgruppe angehört, aber darin ausgebildet ist, den Test durchzuführen und das Ergebnis zu interpretieren.“

Es ist außerdem wichtig, die Präferenzen der Zielgruppe zu kennen, um eine Testungstechnologie auszuwählen, die Zugang und Annahme des HIV-Testangebots maximiert. Studien haben unterschiedliche örtliche Präferenzen aufgezeigt, z. B. in Bezug auf Mundflüssigkeits- bzw. Blutproben, je nach Umfeld.

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Wenn du keine Daten zu den Bedarfen und Präferenzen deiner Zielgruppe hast, ist es wichtig, sie anhand einer strukturierten Vorgehensweise herauszufinden, um deine Wahl der Testungstechnologie auf verlässliche Informationen zu gründen, und um sie in Zukunft zu überprüfen und zu verbessern.

Die Auswahl der Testungstechnologie hat einen direkten Einfluss darauf, wie Klient*innen das CBVCT-Angebot wahrnehmen; sie bestimmt beispielsweise, auf welche Art die Probe entnommen wird, wie lange Klienten auf das Ergebnis warten müssen und in welchen Arten von Umfeld, einschließlich der Vor-Ort-Arbeit, der Test angeboten werden kann.

Um Bedarfserhebungsdaten für die Wahl der Testungstechnologie oder für eine spätere Verbesserung zu erhalten, bietet das PQ-Instrument (Partizipative Qualitätsentwicklung), erhältlich unter www.qualityaction.eu, eine Auswahl leicht anwendbarer Methoden, wie z. B. „Blitzbefragung“ oder „Fokusgruppe“, einschließlich schrittweiser Anleitungen.

 

Aktionsplan

Aktionsplan

Der Aktionsplan hilft Ihnen, konkret an den Themen zu arbeiten, die für Sie wichtig sind (gelbe und / oder rote Zellen in der Checkliste). Bitte füllen Sie den Aktionsplan so konkret wie möglich aus. Sie können ihn später als xlsx.-Dokument herunterladen und ausdrucken. Der Aktionsplan ist die Grundlage für Ihre Projektplanung, Umsetzung und Evaluation.

Der Aktionsplan definiert eine Abfolge von Schritten, die getroffen, oder Aktivitäten, die  durchgeführt werden müssen, um eine Strategie erfolgreich durchführen zu können. Der Aktionsplan hat vier wesentliche Elemente: (1) Spezifische Aufgaben: Was wird getan und (2) von wem, (3) Zeithorizont: wann wird es gemacht und (4) schliesslich wie die Durchführung der Aktion überwacht wird.

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Einhaltung des Arbeitsrechts
Beschreibung

Beschreibung

Je nach örtlichen Vorschriften und Bedingungen beschäftigen CBVCT-Angebote klinisches Personal, Sozialarbeiter*innen, Berater*innen sowie Büroangestellte. Das nationale Arbeitsrecht schreibt evtl. vor, welche Arbeitsverträge, Arbeitszeiten und Entgeltregelungen möglich sind. Es kann sein, dass auch das Ehrenamt in der nationalen Gesetzgebung geregelt ist.

 

Anleitungen

Anleitungen

Generell versuchen MSM-Checkpoints als CBVCT-Angebote mit Personal zu arbeiten, die selbst MSM sind oder der MSM-Community so nahe stehen wie möglich (oft „Peers“ genannt, siehe auch die COBATEST „Guide to doing it better“-Leitlinien, Kapitel 3.3).

Falls Fachpersonal aus dem Gesundheitswesens für den Betrieb eines CBVCT-Angebots erforderlich ist, kann es schwierig sein, attraktive Beschäftigungsverhältnisse anzubieten, besonders wenn er zunächst in einem geringen Umfang stattfindet, der keine Vollzeitstellen möglich macht.

 

Anpassung

Anpassung

Für manche Berufsgruppen kann es Alternativen zur direkten Anstellung bei deiner Organisation geben. Zum Beispiel könnten Ärzt*innen oder Krankenpfleger*innen, die bei anderen Institutionen wie Krankenhäusern, Kliniken für sexuelle Gesundheit oder Gesundheitsämtern angestellt sind, dem CBVCT-Angebot ihre Dienste nach Vereinbarung mit ihrem Arbeitgeber zur Verfügung stellen.

Sozialarbeiter*innen, Berater*innen sowie Psycholog*innen könnten evtl. auch auf Vertragsbasis oder ehrenamtlich vom CBVCT-Angebot aus arbeiten ohne dort angestellt zu sein.

Alternativen zur Kostensenkung:

  • Aufgabenfelder identifizieren, die von Ehrenamtlichen übernommen werden können
  • Fachleute mit anderen Organisationen teilen.

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklungsinstrumente, die Abschnitte zu den für die Zielerreichung notwendigen Kompetenzen beinhalten, können die Erfüllung der betrieblichen Voraussetzungen für ein CBVCT-Angebot durch Personalstruktur und Tätigkeitsbeschreibungen verbessern.

Die Instrumente Succeed, QIP (Qualität in der Prävention, beide unter www.qualityaction.eu erhältlich), EQUIHP (European Quality Instrument for Health Promotion) und Quint-Essenz (http://www.quint-essenz.ch/en) beinhalten auch Abschnitte zur Personalverwaltung, die zur Verbesserung dieses Aspekts der Einrichtung und des Betriebs eines CBVCT-Angebots verwendet werden können.

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Einhaltung der Datenschutzgesetze
Beschreibung

Beschreibung

Datenschutzgesetze regeln das Sammeln, die Verarbeitung, Speicherung und Weitergabe von Daten lebender Personen.

 

Anleitungen

Anleitungen

Persönliche Daten spielen in allen Gesundheitsdiensten eine Rolle, auch in CBVCT-Angeboten. Es ist wichtig, sich der zur Anwendung kommenden örtlichen Gesetze und Vorschriften und rechtlicher Rahmen zu vergewissern, um sicherzustellen, dass das CBVCT-Angebot sie in allen Teilen seines Betriebs befolgt.

Die europäische Kommission hat eine neue Verordnung und Direktive zum Datenschutz veröffentlicht, welche die Mitgliedsstaaten bis zum 6. Mai 2018 in ihre nationale Gesetzgebung integriert haben müssen. Dieses EU-Gesetz bedeutet, dass Organisationen persönliche Informationen nur unter strikten Bedingungen und für legitime Zwecke sammeln dürfen, dass sie sie vor Missbrauch schützen und die Rechte ihrer Eigentümer*innen bewahren müssen (http://ec.europa.eu/justice/data-protection/reform/index_en.htm).

Außerdem werben die meisten CBVCT-Angebote mit „anonymen“ und / oder „vertraulichen“ Diensten. „Anonym“ bedeutet, dass Klient*innen keine persönlichen Angaben machen müssen, um einen Test zu erhalten (z. B. mittels eines Zufallscodes). „Vertraulich“ bedeutet, dass etwaige von Klient*innen gemachten persönlichen Angaben nicht an Dritte weitergegeben werden oder für solche zugänglich sind (z. B. indem persönliche Informationen vom Testungscode getrennt aufbewahrt werden). Weitere Einzelheiten auch im Abschnitt zur Beratung.

 

Anpassung

Anpassung

Um nationale Datenschutzbestimmungen zu erfüllen, kann es sein, dass CBVCT-Angebote ihren Betriebsablauf, bestimmte Verfahrensweisen oder Formulare anpassen müssen.

 

Dazu können u. a. folgende Aufgaben zu erledigen sein:

  • Prüfen, welche Arten von persönlichen Daten von Einzelpersonen (Haupt- und Ehrenamtlichen, sowie Klient*innen) das CBVCT-Angebot im normalen Betriebsablauf sammelt
  • Die Art der Fragestellung und die Formulierungen in Formularen ändern
  • Sicherstellen, dass Einverständniserklärungen den Gesetzen entsprechend abgegeben werden
  • Prüfen, wie Daten gespeichert, verarbeitet und weitergegeben werden (z. B. bei der Terminvergabe, bei der Risikoeinschätzung, Weiterverweisung oder Forschungsstudien)
  • Sicherstellen, dass IT-Systeme vor unbefugtem Zugriff genügend geschützt sind.

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Datenschutzgesetze und -vorschriften als Teil der Qualitätsentwicklung regelmäßig auf Änderungen zu überprüfen hilft dabei, sicherzustellen, dass alle Abläufe, die mit persönlichen Daten zu tun haben geändert werden, um diesen zu entsprechen.

Dachverbände von Nichtregierungsorganisationen informieren oft über relevante Gesetzesneuerungen als Teil ihrer Mitgliederdienste. Falls nicht, ist es wichtig, evtl. auf das CBVCT-Angebot zutreffende neue Gesetze oder Vorschriften in Erfahrung zu bringen, einschließlich solcher, die den Datenschutz betreffen.

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Berufliche Standards
Beschreibung

Beschreibung

Berufliche Standards sind Arbeitsabläufe und Verhaltensregeln, auf die sich die Berufsverbände geeinigt und die sie festgeschrieben haben. Um ordentliches Mitglied zu werden und zu bleiben, muss das Fachpersonal die Standards der jeweiligen Berufsverbände erfüllen. Dazu können auch regelmäßige Verlängerungen der Mitgliedschaft sowie Weiterbildung gehören.

 

Anleitungen

Anleitungen

Viele der Berufe, die ihre Dienste im Rahmen eines CBVCT-Angebots zur Verfügung stellen – wie z. B. Ärzt*innen, Krankenpfleger*innen, Psycholog*innen , Sozialarbeiter*innen, Berater*innen – unterliegen beruflichen Standards. Je nach örtlichen Regelungen müssen sie bei ihrem Berufsverband registriert sein, um ihren Beruf ausüben zu können.
Berufliche Standards variieren von Land zu Land, aber es gibt internationale Berufsverbände, die allgemeine Grundsätze und Beispiele nationaler Ethikrichtlinien zur Verfügung stellen (z. B. die Internationale Föderation für Sozialarbeit: www.ifsw.org).

 

 

Anpassung

Anpassung

Es kann für Klient*innen hilfreich sein, Zugang zu beruflichen Standards zu haben, die konstatieren, welche Art von Behandlung sie erwarten können, z. B. im Hinblick auf Vertraulichkeit.
CBVCT-Angebote haben die Möglichkeit, z. B. eine Kopie der Verhaltensrichtlinien für Krankenpfleger*innen oder Berater*innen im Wartezimmer auszuhängen, oder eigene Verhaltensrichtlinien für Haupt- und Ehrenamtliche zu entwickeln und auszuhängen.

Beispiel:

„Einrichtungen sollten Ethikrichtlinien für ihre HIV-Testungsdienste erstellen, die von allen, die HIV-Tests durchführen, gelesen und verstanden worden sein sollten. Diese Verhaltensrichtlinien sollten klarstellen, dass HIV-Tester*innen im Dienst nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen sollten, mit Klient*innen keinen Sex haben, mit ihnen keine Geldgeschäfte tätigen oder sich im Umgang mit ihnen sonstwie unangemessen verhalten sollten. Einrichtungen sollten diese Grenzen ziehen und deren Beachtung durchsetzen, um ihr Personal und ihre Klient*innen zu schützen, sowie um dafür zu sorgen, dass Klient*innen qualitativ hochwertige HIV-Testungsdienstleistungen erhalten.“

 

Implementing HIV Testing in Nonclinical Settings

A Guide for HIV Testing Providers

US CDC, Centre for HIV, Viral Hepatitis, STD and TB Prevention

http://www.cdc.gov/hiv/testing/nonclinical/

 

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Berufsverbände führen gewöhnlich eigene Überarbeitungen und Verbesserungsmaßnahmen an ihren offiziellen beruflichen Standards durch. Falls du jedoch eigene Verhaltensregeln oder etwas ähnliches entwickelt hast, um einen speziellen Standard für dein CBVCT-Angebot zu setzen, ist es wichtig, dieses Dokument unter Mitwirkung wichtiger Akteure, einschließlich der Zielgruppe, Haupt- und Ehrenamtlicher von Zeit zu Zeit zu revidieren.

Das PQ-Instrument (Partizipative Qualitätsentwicklung), erhältlich unter www.qualityaction.eu, stellt schrittweise Anleitungen für eine Reihe von Methoden zur Steigerung der Partizipation zur Verfügung.

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Berufliche Verantwortung und Haftung
Beschreibung

Beschreibung

Das Gesetz verlangt eventuell, dass die Gesamtverantwortung für das CBVCT-Angebot und für einzelne Funktionen klar bei bestimmten Personen liegen muss. Es kann sein, dass Vorschriften bestimmte Berufe oder Funktionen in einer Organisation für alle eventuellen Rechtsansprüche gegenüber dem CBVCT-Angebot haftbar machen.

 

Anleitungen

Anleitungen

Innerhalb des Teams klar zugeordnete Verantwortlichkeiten für Aufgaben, auch für evtl. visitierende Fachleute, erleichtern die Personalführung und helfen auch den Klient*innen zu verstehen, an wen sie sich mit bestimmten Bedürfnissen wenden können.

Innerhalb des Teams klar zugeordnete Verantwortlichkeiten für Aufgaben, auch für evtl. visitierende Fachleute, erleichtern die Personalführung und helfen auch den Klient*innen zu verstehen, an wen sie sich mit bestimmten Bedürfnissen wenden können.

CBVCT-Angebote verwenden oft Organigramme, in denen die Verantwortlichkeiten klar zugewiesen sind. Es ist hilfreich, wenn diese sich eng am CBVCT-Betriebsablauf orientieren. Individuelle Tätigkeits- und Stellenbeschreibungen, welche den Ablaufplan ergänzen, helfen dann bei der Einstellung, Fortbildung und Supervision des Personals.

Beispiel: Organigramm Checkpoint Athen (HCDCP = Hellenic Centre for Disease Control and Prevention; Positive Voice = Verein der Seropositiven Griechenlands, gegründet 2009, um die Verbreitung von HIV zu bekämpfen und seine sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen in Griechenland zu verringern)

 

 

Anpassung

Anpassung

Verantwortlichkeiten und Tätigkeiten können an die jeweiligen Modalitäten, mit denen das CBVCT-Angebot arbeitet (z. B. als fester Checkpoint, als vorübergehender Checkpoint, mit oder ohne mobile Einheiten bzw. Vor-Ort-Arbeit), sowie an die gesetzlichen Vorgaben angepasst werden. Die Verantwortungsprofile der verschiedenen Berufsgruppen unterscheiden sich von Ort zu Ort. Außerdem unterscheiden sich die Organigramme je nachdem, welche Funktionen Ehrenamtliche im Betriebsablauf übernehmen.

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Eine regelmäßige Revision der Organigramme und der einzelnen Tätigkeitsbeschreibungen ist Teil der Qualitätsentwicklung. Die Mitwirkung des Teams und einzelner Mitarbeitender generiert mehr kreative Ideen für eine Verbesserung der Effizienz und der Dienstleistungen für die Klient*innen.

Zu manchen CBVCT-Angeboten tragen viele Personen zu verschiedenen Zeiten als Haupt- und Ehrenamtliche bei. Dies kann bedeuten, dass es schwierig ist, Sitzungstermine zu finden, an denen alle teilnehmen können. Eine Reihe kurzer Fokusgruppen oder eine Blitzbefragung können dabei helfen, Verbesserungsstrategien für die Organisationsstrukturen zu erarbeiten. Das PQ-Instrument (Partizipative Qualitätsentwicklung), erhältlich unter www.qualityaction.eu, enthält schrittweise Anleitungen für die Anwendung von Methoden, welche die Mitwirkung von Akteuren an der Qualitätsentwicklung steigern sollen.

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Versicherung
Beschreibung

Beschreibung

Der Betrieb eines CBVCT-Angebots birgt Risiken, und es kann sein, dass örtliche Gesetze ein Mindestniveau an Versicherungsschutz verlangen. Neben dem Versicherungsschutz für Gebäude und Infrastruktur schließt dies auch Haftpflichtversicherungen für die gesamte Organisation sowie für einzelne Fachleute ein.

 

Anleitungen

Anleitungen

Die Versicherungskonditionen und -anbieter sind von Land zu Land sehr unterschiedlich. Es ist am Besten, den Rat einer Versicherungsfachperson oder eines Dachverbandes einzuholen, z. B. eines Verbands für Nichtregierungsorganisationen im Gesundheits- und / oder Sozialbereich.

 

 

Anpassung

Anpassung

Es ist wichtig, die Versicherungsdeckung regelmäßig zu revidieren und sie zu aktualisieren wenn sich der Betriebsablauf ändert, z. B. wenn mobile Einheiten oder Vor-Ort-Arbeit hinzugefügt oder Ehrenamtliche angeworben werden.

Alternativen zur Kostensenkung:

  • Reduzierte Versicherungsprämien für Nichtregierungsorganisation recherchieren
  • Möglichkeiten der Mitversicherung in den Versicherungsarrangements staatlicher Einrichtungen recherchieren.

 

Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Das Thema Versicherungsschutz ist oft nicht gesondert in strukturierte Qualitätsentwicklungsinstrumente integriert. Um den Versicherungsbedarf regelmäßig zu überprüfen, kannst du dieses Thema auf die Tagesordnung für die jährliche Haushaltsplanung oder ähnliche regelmäßige Treffen setzen.

 

 


→ zum Aktionsplan kopieren
Checkliste drucken

Aktionsplan

Betrieb eines Checkpoints
Vorschriften und rechtlicher Rahmen
StichpunktWas soll getan werden?Wer wird es tun?Wann?Wie überprüfen wir es?
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Bitte kopiere deine Stichpunkte oben aus der Checkliste
Aktionsplan drucken